Design aus Plymouth

Sofie Ascherl verbrachte ein Semester an der Universität in Plymouth. Sie stellte ein Best Of ihrer Arbeiten und Eindrücke zusammen.
Verpackungen von Naturkosmetika in dunklem Verpackungsdesign mit Fotos der essentiellen Inhaltsstoffe und weißer Typografie
Mit Filmmaterial gefüllte Projektion der von Hunter Thompson inspirierten Schrift auf dunklem Hintergrund, schräg fotografiert

Sofie Ascherl verbrachte ihr Auslandssemester in Plymouth an der University of Plymouth. Plymouth liegt im Südwesten Englands, in der Grafschaft Devon, direkt an der Grenze zu Cornwall. An der Universität, die von ca. 20.000 Studierenden besucht wird, besuchte Sofie verschiedene Kurse. Design aus Plymouth, jetzt bei format+.

Im Modul „Designing with Type A“ soll durch experimentelle Annäherung eine Schriftart entwickelt, und anschließend in unterschiedlichen Medien eingesetzt werden. Als Inspiration diente das Leben und Werk eines bekannten Autors — in meinem Fall des amerikanischen Journalisten Hunter S. Thompson, welcher unter anderem durch den Roman „Fear and Loathing in Las Vegas“ bekannt wurde.

Hunter S. Thompson lebte ein abwechslungsreiches und vielschichtiges Leben, geprägt und beeinflusst durch die ereignisreiche Zeit des kalten Krieges und der Friedensbewegung. Als Journalist prägte Thompson den „Gonzo“ Stil, bei dem der Autor selbst Teil des Geschehens wird und aus einer persönlichen Perspektive heraus erzählt.

Im ersten Teil des Projekts sollte die vorherige Recherche in eine experimentelle Komposition mit typografischen Elementen übersetzt werden. Uns wurde frei gestellt mit welchen Medien und Methoden wir arbeiten möchten. Der Name des Autors sollte in der Komposition genutzt werden und erkennbar sein. Ich entschied mich für eine Projektion eines Videos durch ein Stencil, unter anderem um mit Schärfe und Unschärfe zu experimentieren. Für das Video im Hintergrund kombinierte ich Szenen aus dem Leben Hunter Thompsons mit Impressionen der Themen, welche ihn inspirierten.

In einem frei umsetzbaren Modul entschied ich mich dafür, ein Erscheinungsbild und Verpackungskonzept für eine fiktive Naturkosmetikmarke zu entwickeln. Die Marke sollte Produkte anbieten, die stark am minimalistischen Lebensstil orientiert sind und dem Kunden jeden einzelnen Inhaltsstoff nachvollziehbar offen legen. Text und Bilder: Sofie Ascherl

Ich bin Sofie Ascherl

Schwarz-weiß Portrait einer kungen Designerin seitlich gedreht mit langen glatten Haaren vor weißem Hintergrund

Name: Sofie Ascherl

Alter: 29

Wohnort: Esslingen

Beruf: Kommunikationsdesignerin

Hauptcharakterzug: passioniert

Lieblingsschrift: Frutiger

Lieblingsfarbe: Dunkelgrün

Mehr international


International Cookbook

von Annika Raue